Société nationale des chemins de fer français auf Verkehrsmittelvergleich.de

  • Mit einem Klick die günstigste Bahnverbindung finden
  • Alle Spar- und Sonderpreise im Vergleich
  • Direkt beim besten Anbieter buchen


SNCF auf Verkehrsmittelvergleich.de

Die SNCF (Société nationale des chemins de fer français) auch bekannt als nationale französische Eisenbahngesellschaft, betreibt nahezu den kompletten Schienenverkehr in Frankreich. Die Gesellschaft, welche unter anderem ihren Sitz in Paris hat, ist seit 1981 im Besitz des täglich fahrenden Hochgeschwindigkeitszugs TGV und Teilen der Pariser S-Bahn RER. Sie beschäftigt in etwa 160.000 Mitarbeiter und es verkehren täglich um die 14.000 Züge im Netz der SNCF. Am 31. August 1937 kam es zur Vertragsunterzeichnung zur Schaffung einer „nationalen Eisenbahngesellschaft“, die am 1. Januar des darauffolgenden Jahres in Kraft trat und eine Laufzeit von 45 Jahren hatte. Das Ziel war es, ein gemeinsames Bahnnetz unter Staatskontrolle zu errichten und die Beseitigung des mangelhaften Betriebs. Nach der Unterzeichnung beinhaltet die SNCF vier private Gesellschaften beispielsweise die „Chemin de Fer de l'Est“ und die „Chemin de Fer du Nord“. Zudem kamen noch zwei staatliche Gesellschaften hinzu, die „Chemin de Fer de l'Etat“ und die „Réseau ferroviaire d'Alsace- Lorraine“. Letztere war im Elsass Lothringischem Netz in Betrieb. Nach dem mehrjährigem Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke, wurde der Verkehr erstmals mit dem TGV im September 1981 zwischen Paris und Lyon aufgenommen. Mit einer Fahrgeschwindigkeit von bis zu 270 km/h, wurde die SNCF mit ihrem Konzept aus Hochgeschwindigkeitsstrecke und Streckennetz zum weltweiten Wegweiser für die Entwicklung des Hochgeschwindigkeitsverkehrs. Zudem wurde auf die Automatisierung der Zugsicherung starkes Augenmerk gelegt. Der am 1. Januar 1938 gültige Vertrag ist am 31. Dezember 1982 ausgelaufen und gehört somit dem Staat, welcher anschließend eine neue Verfassung der SNCF geschrieben hat. Daraufhin wird die Eisenbahngesellschaft bis Heute als ein EPIC (Établissement Public à caractère Industriel ou Commercial), oder auf Deutsch als „Öffentliches Unternehmen industrieller oder kommerzieller Art“, betrieben.